Menü

Seminarprogramm

Die Stadt ins Rollen bringen - Ausbildung bei der Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main und Betriebserkundung der Stadtbahnzentralwerkstatt

Donnerstag, 23. März 2023, 15:00 bis 17:00 Uhr, Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF)

Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF) ist einer der größten öffentlichen Verkehrsdienstleister Deutschlands. Auf neun U-Bahn- und zehn Straßenbahn-Linien sorgen rund 400 Schienenfahrzeuge für umfassende Mobilität. Die VGF beschäftigt mehr als 2.500 Mitarbeitende und gehört damit zu den größten Arbeitgebern im Rhein-Main-Gebiet. Sie befördert jährlich über 200 Millionen Fahrgäste.

Bei der VGF werden Elektroniker für Betriebstechnik, Mechatroniker, Fachinformatiker für Systemintegration, Industrie-, Konstruktions- und Zerspanungsmechaniker ausgebildet. Außerdem gibt es die kaufmännischen Ausbildungsberufe Industriekaufleute, Kaufleute für Büromanagement und Kaufleute für Verkehrsservice sowie Fachkräfte für Schutz und Sicherheit. Eine Ausbildung garantiert fundiertes Fachwissen und spannende Praxisprojekte, etwa in einer der modernen Ausbildungswerkstätten des Kooperationspartners und Bildungsdienstleisters Provadis. Die Auszubildenden wirken bei der nachhaltigen Entwicklung von Frankfurt mit und bringen die Stadt ins Rollen. 

Die dualen Studiengänge variieren von Jahr zu Jahr und sind abhängig von den Bedarfen der VGF-Fachbereiche. Momentan wird verstärkt im Ingenieur- und IT-Bereich gesucht. Aktueller Kooperationspartner ist unter anderem die Technische Hochschule Mittelhessen.

Alle größeren Instandhaltungen und Fristeninspektionen der Schienenfahrzeuge werden in der Stadtbahnzentralwerkstatt erledigt. Die VGF-Stadtbahnwerkstätten bieten das komplette Spektrum technischer Dienstleistungen für den Nahverkehr: Beratung, Planung, Baubegleitung, Abnahme und Instandhaltung. Auf einer Fläche von 22.000 Quadratmetern gibt es zahlreiche Gleise für die Unfallinstandsetzung, Fahrzeugumbauten, Wartung, Lackierung und Inbetriebnahme.

Außerdem existiert ein knapp 1 Kilometer langer Rundkurs für Testfahrten. Die Werkstätten sind mit Sonderwerkzeugen, Diagnosegeräten und der dazugehörigen Software ausgestattet. Insgesamt sind in der Stadtbahnzentralwerkstatt rund 200 Mitarbeitende tätig; darunter kaufmännische Angestellte, Industrie- und Konstruktionsmechaniker, Schreiner, Elektroniker, Schlosser sowie Mechatroniker.

Datum
23.03.2023
Uhrzeit
15:00 – 17:00
Ort
Heerstraße 305, 60488 Frankfurt am Main
VA-Nr.
5

Über uns

SCHULEWIRTSCHAFT Rhein-Main-Taunus ist eine freiwillige Arbeitsgemeinschaft von Lehrerinnen und Lehrern.

Mehr über uns